Jugend-Mannschaftvon: Volker Widmann Montag, 28. Dezember 2015

Karlsruhe mit zwei Teams am Start

Jährlich finden zwischen Weihnachten und Silvester die Deutschen Meisterschaften für Jugendmannschaften im Schach statt.
Die Karlsruher Schachfreunde nehmen in diesem Jahr zum sechsten Mal in Folge daran teil. Die Mädchenmannschaft in der U20 spielt in Osnabrück, während die Jungen in der U14 Verden an der Aller als Austragungsort haben. Zwei weite Reisen für den Traditionsverein, doch diese lohnen sich. Insgesamt werden in beiden Altersklassen sieben Runden gespielt, sodass das Turnier noch bis zum 30.12. dauert.

In dem zwölf Mannschaften starken Feld sind die Mädchen an Rang 4 gesetzt. Das erklärte Ziel von Trainer Holger Kiefhaber ist, diesen Platz mindestens zu halten. Der Start am gestrigen Sonntag verlief bereits sehr gut. In der ersten Runde konnte man 3-1 gegen die Schachgemeinschaft Güstrow/Teterow aus Mecklenburg-Vorpommern gewinnen. In Runde 2 ging es gegen den Turnierfavoriten TuRa Harksheide aus Norderstedt (Schleswig-Holstein). Der Kampf dauerte über fünf Stunden, bis das Ergebnis von 2-2 feststand. Ein guter Einstieg für die Karlsruherinnen, die im letzten Jahr bereits Platz 6 belegen konnten.

Der Start bei den Jungen in der U14 war noch besser, sodass Trainer Clemens Werner mit den Ergebnissen sehr zufrieden war. Bei 20 teilnehmenden Mannschaften ist man auf Platz 6 gesetzt. So war es nicht überraschend, dass die an 16 gesetzte Mannschaft vom Schachclub Landskrone aus Rheinland-Pfalz 4-0 besiegt werden konnte. Und sodann ging es in Runde zwei gegen das starke Team vom Düsseldorfer Schachklub 14/25. Lange Zeit sah es nach einer Niederlage aus. Doch das Team wuchs über sich hinaus und konnte nach über vier Stunden Spielzeit den Kampf 2,5-1,5 gewinnen. Das bedeutet zunächst die alleinige Tabellenführung.

In der dritten Runde geht es nun gegen das Team aus Magdeburg, das in gleicher Besetzung vor zwei Jahren Deutscher Meister in der U12 wurde.

Für die Mädchen geht es in Runde 3 gegen den Schachverein 1919 Grimma. Im Vorjahr schaffte man ein 2-2 gegen die Sächsinnen. Bleibt abzuwarten, ob dieses Ergebnis dieses Jahr getoppt werden kann.

Deutsche Schachjugendmeisterschaften 2015

Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 31. Dezember 2015